Der Herzschlag der Mutter - Klang des Lebens

Schenke ihr etwas Schönes! Feiere mit ihr! Gib ihr einen dicken Kuss und bedanke Dich bei ihr für Dein Leben!

Ein duftender Blumenstrauß mit allen Farben des Frühling wäre angebracht. In unserer Kategorie Geschenkideen, Schmuck & Blumen findest Du jede Menge Inputs und viele Gutscheine von Blumenläden, die Dein Muttertagsgeschenk preisgünstiger gestalten werden. Ein Blumenfee-Gutschein z.B. lässt Blumengrüße wahr werden – und das zum kleinsten Preis. Sollte Deine Mama eher auf Schmuck stehen, dann nichts wie zum Shop Christ! Nutze dort den 15 % Christ Gutschein für Eigen- und Exklusivmarken und überreiche Deiner Mom edles Geschmeide! Du musst dafür auch keine Bank ausrauben!

Gutscheine zum Muttertag

Quelle: www.pexels.com

Zwei Herzen, ein Beat

Wusstest Du, dass das Herz des Fötus deutlich schneller schlägt als das der werdenden Mutter? Das Ungeborene versucht dennoch, sich dem Mutterrhythmus anzupassen. Dadurch synchronisieren sich beide Herzschläge immer wieder kurzfristig. Die Herzen von Mutter und Fötus schlagen dann im Gleichtakt. Ob es dieser Einklang ist, der die Mutter-Kind-Bindung so tief und unvergleichbar macht? Fest steht, dass Du mit keinem anderen Lebewesen jemals eine so innige Verbundenheit eingehen wirst. Schon ab der 6. Woche schlägt das embryonale Herz. Die Messung, bzw. der Nachweis der Interaktion der physiologischen Parameter von Mutter und Kind ist besonders aufwendig und keineswegs zuverlässig. Sie sind allerdings nicht unmöglich, weshalb in fast allen Messreihen mittels Synchrogrammen kurze Episoden der Synchronisation zwischen den Herzschlagfrequenzen von Mutter und Kind zu erkennen waren. Die zwei Systeme sind demnach zwar unabhängig, aber dennoch lose miteinander verbunden. Wohl deshalb kommt jeder Mensch mit einem Gespür für Klang und Ton und einer gewissen Grundmusikalität zur Welt.

Angebote zum Muttertag

Quelle: www.pexels.com

Erster Rhythmus

Als ob tatsächlich am Anfang der Klang, die Vibration, die Frequenz, das Wort (im weitesten Sinne) war. Transversal könnte man auf die Bibel oder auf das Om der Buddhisten verweisen. Diese archaische Silbe steht für den transzendenten Urklang, dessen Vibrationen nach hinduistischem Verständnis das gesamte Universum entstehen ließen. Das Herzklopfen der Mutter ist also definitiv der erste Klang, aber auch der erste Rhythmus, den wir in unserem Leben wahrnehmen. Dieser Zweiertakt im Mutterleib ist die erste fundamentale Musikerziehung unseres Lebens und Musik deckt auf emotionaler Ebene bekanntlich viele Grundbedürfnisse des Menschen ab. Die Herzfrequenz entspricht analog dazu dem ewigen Dualismus und der Polarität der Wirklichkeit, die uns umgibt. Schwarz-weiß, Tag-Nacht, Leben-Tod, Mann-Frau, Einatmen-Ausatmen, Yin-Yang. Schon Platon konnte in seinem berühmten "Gastmahl" ein Lied davon singen. Auch die Sprache der Informatik ist ein einfaches Binom von 0 und 1, ein Herztakt, quasi. Fast scheint die unteilbare Monade, die wesentliche Einzigartigkeit eher von göttlicher Natur. Diese „Reductio ad unitatem“ entspricht dem Einfachen, dem nicht Zusammengesetzten, dem in sich geschlossenen. Beten wir diese auflösbare Ureinheit an, weil sie so rein und übermenschlich ist? Wollen wir den menschlichen Dualismus darin überwinden?

Liest Deine Mutter gerne? Stehen in ihrem Bücherregal viele philosophische Texte? Dann ist in diesem Zusammenhang ein Geschenkgutschein von Thalia eine exzellente Geschenkidee, mit der Du nichts falsch machen kannst!

Wir wünschen allen Müttern und allen Kindern dieser Erde einen wunderbaren Muttertag!      

users 3000000 users
shops +

6000

shops
gutscheine 150000 gutscheine
verified

98

%
verified